Kompetenz & Erfahrung seit 30 Jahren Wir begleiten Sie persönlich in allen Belangen!
Ginkgoblätter im Fokus

Feuerbestattungen in Stuttgart die Einäscherung

Neben der Erdbestattung und Seebestattung gehört die Feuerbestattung zu den am häufigsten gewählten Bestattungsarten. Viele Menschen entscheiden sich schon zu Lebzeiten, nach ihrem Tod eingeäschert zu werden. Die Gründe hierfür sind genauso individuell wie die Menschen. Gerne erläutern wir Ihnen alles Wissenswerte zu dieser Bestattungsform in unserem Bestattungsinstitut ARGENTUM Bestattungen in Stuttgart.

Bei einer Feuerbestattung, auch Kremation genannt, wird der Verstorbene in einem Krematorium eingeäschert. Anschließend wird die Asche in einer Urne beigesetzt. Dies bedarf einer gesonderten Genehmigung in Deutschland und einer zweiten Leichenschau durch einen Amtsarzt oder Rechtsmediziner, damit es keine Zweifel an der Todesursache gibt.

Individuelle Trauerfeiern nach der Feuerbestattung, Ihr Bestatter berät Sie

Sie können entscheiden, ob die Einäscherung mit oder ohne Trauerfeier stattfindet. Im Regelfall geschieht die Bestattungsfeier am Sarg, bevor es zur Kremation kommt. Um sich in kleinem Kreis würdevoll von einem nahestehenden Menschen zu verabschieden, eignet sich unsere stilvoll gestaltete Feierhalle in Stuttgart. Gerne unterstützen wir Sie bei der Umsetzung Ihrer Vorstellungen.

Im Krematorium wird der Verstorbene in einem Sarg eingeäschert. Zur eindeutigen Identifizierung der Asche wird ein nummerierter Schamottstein in oder auf den Sarg gelegt. Jedoch sind die Öfen der Krematorien so ausgelegt, dass nicht mehr als ein Sarg aufgenommen wird. Eine Einzeleinäscherung wird somit gewährleistet und bietet Hinterbliebenen Sicherheit.

Urnenbeisetzung nach persönlichen Wünschen ARGENTUM Bestattungen unterstützt Sie

Nach der Einäscherung wird die Urne beigesetzt. Dabei können Sie wählen, ob dies im Beisein eines Pfarrers oder Redners stattfindet. Üblicherweise haben diese bereits bei der Trauerfeier vor der Bestattung gesprochen, jedoch ist es möglich, die Bestattungsfeier mit der Urnenbeisetzung zu verbinden. Sprechen Sie hierzu unser Bestattungsunternehmen an und wir helfen Ihnen gerne bei der Planung der Feuerbestattung.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für eine Urnenbeisetzung. Neben dem Friedhof stehen folgende Beisetzungsstätten zur Auswahl:

  • Urnen-Reihengräber
  • Familiengräber
  • Mauernischen (Kolumbarium)
  • Bestattungswald
  • Die Baumbestattung
  • Rasengrab
  • Anonyme Urnengrabfelder

Wer gerne in der Natur beigesetzt werden möchte, für den ist eine Urnenbeisetzung im Bestattungswald eine gute Option. Umgeben von einer Baumvielfalt, grünen Wiesen und Vogelgezwitscher kann hier die letzte Ruhe gefunden werden. Gleichzeitig haben Hinterbliebene einen festen Ort des Abschieds, den sie besuchen können.

Auch die Baumbestattung ist eine schöne Form der letzten Ruhestätte. Hierbei wird die Asche des Verstorbenen im Wurzelbereich eines Baums bestattet. Die Urne wird aus Bio-Kunststoff gefertigt, sodass Sie sich im Laufe der Zeit abbaut und der Verstorbene mit der Erde eins wird. Am Baum selbst werden Plaketten mit Namen angebracht, sodass es sich nicht um eine anonyme Bestattungsform handelt.

Mauernischen (Kolumbarium) als Beisetzungsstätten haben den Vorteil, dass die Grabpflege entfällt und somit auch die Kosten. Dennoch ist man nicht anonym und die Ruhezeit der Urne ist verlängerbar. Sollte keine Verlängerung gewünscht sein, wird die Urne nach Ablauf der Ruhezeit anonym in einem Gemeinschaftsgrab beigesetzt.

Beim Rasengrab wird die Asche auf einem Rasenfeld auf dem Friedhof beigesetzt – auf Wunsch mit oder ohne Grabplatte. Bis zu vier Urnen können bestattet werden, was die Option für ein Familiengrab eröffnet. Die Ruhezeit von 20 Jahren kann bei dieser Beisetzungsstätte verlängert werden.

In einem anonymen Urnengrabfeld werden bis zu 140 Urnen gleichzeitig beigesetzt. Hinterbliebene können bei dieser Bestattungsform leider nicht anwesend sein. Sollten Sie sich für diese Art der Beisetzung interessieren, besprechen Sie dies bitte mit Ihren Angehörigen, da die Abwesenheit bei einer Beerdigung häufig den Abschied von einer geliebten Person erschwert.

Mit ARGENTUM Bestattungen sind Sie in dunklen Zeiten nicht allein

Die Feuerbestattung öffnet viele Möglichkeiten nach der Einäscherung im Krematorium. Den letzten Weg würdevoll zu beschreiten, ist unser Ziel, deshalb bieten wir Ihnen in unserem Bestattungsinstitut in Stuttgart die Unterstützung, die Sie bei einem Trauerfall brauchen. Damit die Feuerbestattung ganz nach den Wünschen des Verstorbenen abläuft, besprechen wir Ihre Vorstellungen persönlich und finden individuelle Lösungen für Sie.

Als Bestatter geben wir Ihnen mit Feingefühl Mut in der schweren Zeit und begleiten Sie von der Planung der Bestattung bis hin zur Gestaltung der Trauerfeier.

Wir lassen Sie nicht im Stich und sind mit unseren Leistungen jederzeit für Sie da!